News

27.05.2015

Neue Gefahrensymbole für chemische Produkte

Ab 1. Juni dürfen neu hergestellte chemische Produkte in der Schweiz nur noch mit den neuen Gefahrensymbolen versehen werden. Bereits produzierte Produkte können noch während zwei Jahren mit der bisherigen Kennzeichnung verkauft werden. Damit passt sich die Schweiz dem internationalen System „Globally Harmonized System“ (GHS) an, das weltweit dieselben Gefahrensymbole verwendet....


27.05.2015

Umfrage zur Zukunft der Bodenseeregion

Vier Universitäten aus der Bodenseeregion starten gemeinsames Forschungsprojekt zur Zukunft der Bodenseeregion   Wie wird sich die Bodenseeregion in den kommenden Jahrzehnten verändern? Welche Herausforderungen warten auf ihre Bevölkerung? Diesen Fragen geht das internationale und interdisziplinäre Forschungsprojekt Bodensee 2030 auf den Grund. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Konstanz, der...


27.05.2015

Kleine Massnahmen gegen die Frankenstärke

economiesuisse hat einen Katalog mit 40 politischen Massnahmen veröffentlicht, deren Umsetzung die Wirtschaft angesichts der starken Landeswährung entlasten würde. Im Gegensatz zu den bereits bekannten Forderungen – etwa die zügige Umsetzung der Unternehmenssteuerreform III oder der Verzicht auf eine Aktienrechtsrevision –, handelt es sich um kleinere und mittlere Massnahmen, die punktuelle Verbesserungen bringen...


27.05.2015

Unternehmergeist an Hochschulen fördern

Wie können Hochschulen Gründungskultur und Unternehmergeist fördern, um ihre Studierenden auf den Weg in die Selbständigkeit zu begleiten? Dieser Frage ging der Kongress der Internationalen Bodensee-Hochschule IBH vom 21. Mai in Kreuzlingen nach. Er stand unter dem Titel «Entrepreneurship – Startup – Spinoff». Vertreter von Hochschulen und Unternehmer diskutierten, welches Engagement es für mehr...


21.05.2015

Spital der Zukunft: Mehr Sicherheit, weniger Kosten

Das Gesundheitswesen der Schweiz geniesst einen ausgezeichneten Ruf. Entsprechend erwarten die Patientinnen und Patienten ein hohes Mass an Qualität, Effizienz und Sicherheit. Doch gerade in diesen Bereichen besteht Verbesserungspotenzial: Noch viel zu häufig kommt es beispielsweise in Spitälern zu Fehlern bei der Abgabe von Medikamenten – manchmal mit tödlichen Folgen. Im Auftrag von GS1 Schweiz und economiesuisse hat...


19.05.2015

Schwieriges Umfeld für die Thurgauer Industrie

Die Geschäftslage in der Thurgauer Industrie hat sich nach der plötzlichen Frankenaufwertung zu Jahresbeginn deutlich abgekühlt. Insbesondere mussten die Betriebe niedrigere Verkaufspreise und Ertragseinbussen verkraften. Die Baukonjunktur verliert zusehends an Schwung. Im Detailhandel hat sich die Stimmung eingetrübt, für das zweite Quartal erwarten die Detailhändler zwar eine leichte Erholung der Umsätze, aber...