NEIN zur
Ecopop-Initiative!

Die IHK Thurgau lehnt die starre und schädliche Initiative ab. Deren Annahme würde den Mangel an Fachkräften massiv verschärfen – dies insbesondere auch mit Blick auf die geburtenstarken Jahrgänge, die bald einmal ins Pensionsalter kommen. ecopopnein.ch
NEIN zur
Ecopop-Initiative!

NEIN zur
Gold-Initiative!

Die IHK Thurgau lehnt die Initiative ab, die unsere Nationalbank in ein starres Korsett zwängen und ihr so die Unabhängigkeit nehmen will. Das schadet dem Schweizer Franken, der Exportindustrie und den Kantonenshaushalten. goldinitiative-nein.ch
NEIN zur
Gold-Initiative!

NEIN zur Pauschal-besteuerungsinitiative!

Die IHK Thurgau lehnt diese Neidinitiative ab. Eine Abschaffung der Pauschalbesteuerung würde zum Verlust von Steuereinnahmen, Arbeitsplätzen und gemeinnützigen Investitionen führen. Folge wären Steuererhöhungen für KMU und Mittelstand. hoehere-steuern-nein.ch
NEIN zur Pauschal-besteuerungsinitiative!

Zukunftsprojekt
BTS und OLS

Am 23. September 2012 befürwortete die Thurgauer Stimmbevölkerung die Richtplanänderung mit der Bodensee-Thurtalstrasse (BTS) und der Oberlandstrasse (OLS). Der Kanton informiert laufend über die weiteren Projektfortschritte. www.bts-ols.tg.ch
Zukunftsprojekt
BTS und OLS

Export

Das Carnet ATA via Internet  

Praxis

Unterstützungsangebote für Unternehmen

Mitgliedschaft

Profitieren Sie als Mitglied der IHK  

Standort

Wirtschaft im Thurgau: Die Zahlen  

IHK Thurgau

Schmidstrasse 9 · Postfach 396
8570 Weinfelden

T 071 622 19 19 · F 071 622 62 57
info@ihk-thurgau.ch

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen 

Vorschau

08.12.2014 - 17.00 Uhr
Weinfelden

IHK-Forum "Kaminfeuergespräch mit Evelyne Binsack"

IHK Thurgau  


12.01.2015 - 17.00 Uhr
Weinfelden

IHK-Forum "Kaminfeuergespräch mit Evelyne Binsack"

IHK Thurgau  


News

25.11.2014

Erwartungen der Thurgauer Industrie bleiben verhalten zuversichtlich  

Die Thurgauer Industrie meldet nach wie vor mehrheitlich eine befriedigende Geschäftslage. Im dritten Quartal verspürten die Betriebe allerdings auf den Exportmärkten verstärkt Gegenwind. Die Bauwirtschaft verliert auf hohen Niveau etwas an Schwung.   Gemäss der soeben erschienenen Ausgabe des „Thurgauer Wirtschaftsbarometers“, der vom Kanton Thurgau, der Thurgauer Kantonalbank und der Industrie- und...


News

25.11.2014

Oktober 2014: Exporte auf Höchststand

Die Exporte wuchsen um 8 % und erklommen damit einen neuen Monatsrekord. Besonders florierte der Absatz in den USA. Die Importe stiegen um 3 %. In der Handelsbilanz ergab sich ein hoher Überschuss von 3,3 Mrd. Fr. Im Oktober 2014 nahmen die Exporte um 8,1 % (real: + 5,3 %) auf den Rekordwert von 19,8 Mrd. Fr. zu. Dies entspricht dem höchsten Plus der letzten eineinhalb Jahre. Der Anstieg war branchenmässig breit abgestützt,...


RSS Feed Arbeitgeberverband

Optimierte Unterstützung der Arbeitgeber bei der Eingliederung mehr

Ecopop-Initiative: Es droht ernsthafter Schaden mehr

RSS Feed economiesuisse

Altersvorsorgereform 2020: ein unverdaubarer Brocken  mehr

Pauschalbesteuerte kaum einfach ersetzbar mehr

RSS Feed Exportförderung

Guatemala: Beitritt zum Freihandelsabkommen EFTA-Zentralamerika beschlossene Sache mehr

Die häufigsten Irrtümer bei der Nutzung von Freihandelsabkommen (und wie man sie vermeiden kann) mehr